Was kosten Rasenmäher?

Die Preise für Rasenmäher sind unterschiedlich. Grundsätzlich gibt es folgende unterschiedliche Arten von Rasenmähern:

Handgeführte Rasenmäher, Mähroboter / Rasenroboter, Rasentraktoren / Aufsitzmäher.

Handgeführte Rasenmäher

Die häufigste Art von Rasenmähern ist der handgeführte Rasenmäher. Diese ist meistens elektrisch, neuerdings verbreiten sich Akku-Rasenmäher. Diese sind mittlerweile auch durchaus nutzbar. Nachteilig hierbei ist ein höheres Gewicht und Akkulaufzeiten.

Wenn man mehr Power braucht, greift man zum Benzin Rasenmäher. Diese haben deutlich mehr Kraft und können so auch kleinere Äste oder Mini Bäume ohne Probleme weg Mähen.

Handgeführte Elektro Rasenmäher kosten um 200,- EUR, handgeführte Benzin Rasenmäher fangen bei 300,- EUR an und Akku Elektrorasenmäher beginnen bei 400,- EUR.

Mähroboter / Rasenroboter

Diese sind längst keine Modeerscheinung mehr. Es muss eine Induktionsschleife verlegt werden, die die Grenzen des Gartens markieren. Dann fährt der Roboter meist im Chaos-Prinzip die gesamte Fläche ab. Das Schnittgut wird dabei wieder freigesetzt. Deswegen ist der sehr regelmäßige Einsatz wichtig, damit das Schnittgut nicht länger als 2-3 mm ist. Wenn der Akku leer wird fährt der Rasenmäherroboter selbstständig wieder in seine Dockingstation. Bei vielen Modellen kann man auch die Mähzeiten einstellen.

Rasenmäherroboter beginnen bei 800,- EUR. Geräte mit Memoryfunktion kosten gerne 2.000,- EUR.

Rasentraktoren / Aufsitzmäher

Wenn man große Flächen ab 1.000 m² bearbeiten muss, kommt man nicht um einen Aufsitzmäher rum. Hier hat man ordentliche Schnittbreiten – die beginnen bei 80 cm. Darüber hinaus hat man viel Kraft, was bei Hanglagen sehr angenehm sein kann. Ein großer Nachteil ist der hohe Lärmpegel bei den Geräten.

Die Kosten beginnen bei rund 1.500,- EUR für einfache Modelle. Ordentliche Modelle kosten um die 3.000,- EUR.

Sie wollen ein individuelles unverbindliches Angebot zur Gartenfplege?

Rating: 5.0/5. Von 7 Abstimmungen.
Bitte warten...
Menü